Bindemittel bestimmen Kork-Qualität
Schutz des Verbrauchers

Beim Thema "Schadstoffe in Innenräumen" ist der Verbraucher kritischer denn je. Diese Sensibilisierung ist nicht zuletzt auf die Zunahme von Allergien und anderen Erkrankunfen infolge steigender Schadstoffgehalte in der Umwelt zurückzuführen.

Ziel eines verbraucherorientierten Gesundheits- und Umweltschutzes sollte es daher sein, Schadstoffe im unmittelbaren Lebensumfeld des Menschen zu vermeiden oder soweit wie möglich zu minimieren.


Kontrolle

Der TÜV Rheinland hat sich bereits früh mit dieser Thematik befasst. Die Messung von Luftschadstoffen am Arbeitsplatz oder im Wohnbereich ist dabei ein Schwerpunkt, die Untersuchung von Bekleidung auf Schadstoffe ein anderer. So wurde beispielsweise ein Prüfzeichen für Textilien entwickelt, das unter dem Namen TOXPROOF in der Branche bekannt ist.

TOXPROOF gibt es nur in solchen Produkten, die den stetigen Anforderungen des Prüfkriterienkatalogs entsprechen. Somit wird bestätigt: Nach dem heutigen Stand der Erkenntnis sind keine Risiken für die Gesundheit zu befürchten.


Bodenbeläge aus Kork

Zum Schutz des Verbrauchers, aber auch zur Produktqualifizierung wurden daher vom TÜV Rheinland Kriterien entwickelt, die eine Schadstoffemission von Bodenbelägen aus Kork unterhalb gesundheitsgefährdenden Schwellen sicherstellt.
Die Grenzwerte für die Abgabe von Schwermetallen entsprechen der Norm für Spielzeug für Kinder unter 36 Monaten.

Die Grenzwerte für die Emissionen leichtflüchtiger Lösungsmittel entsprechen den Gehalten, die in 90% aller Haushalte nicht überschritten werden.

Die Abgabe von Formaldehyd unterschreitet den Wert, der vom GBW (ehemals Bundesgesundheitsamt) gefordert wird.

Die geforderten Grenzwerte für Lindan, Pentachlorphenol (PCP), Dichlofluanid lassen einen Einsatz dieser Substanzen nicht zu.
Die Prüfung zur Erlangung des TOXPROOF-Zeichens erfolgt am Endprodukt und wird in Stichproben regelmäßig wiederholt. Diese Form der Güteüberwachung für Schadstoffgehalte deckt daher einen wesentlichen Teil der stofflichen Qualitätssicherung ab, ohne die ein Produkt dem heutigen Markt und den Ansprüchen der Verbraucher nicht mehr gewachsen ist.


Mit dem TOXPROOF - Zeichen dokumentieren wir eine über das normale Maß hinausgehende Sorgfalt beim Hersteller von Bodenbelägen aus Kork.